Presse­mitteilungen

2017
2016
2015
2014
2013
2012

Sarajevo Debate on Europe & Frühjahrstagung

7. April 2017

Pressemitteilung

Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung tagt in Sarajevo.
Zuvor findet die »Sarajevo Debate on Europe« statt, veranstaltet zusammen mit der S. Fischer Stiftung und der Allianz Kulturstiftung

»Sarajevo Debate on Europe« vom 26. bis 27. April 2017

Es gibt kaum ein Land, in dem nicht über die künftige Haltung zur europäischen Staatengemeinschaft diskutiert und gestritten wird. An die Stelle einer europäischen Lebenswirklichkeit, deren Wahrnehmung weitgehend von Begriffen wie Sicherheit, Wohlstand und Freiheit bestimmt war, ist heute der Eindruck einer von Kontrollverlust und Krisen bestimmten Welt getreten. Eine Schlüsselposition kommt in vielen dieser Kontroversen dem Begriff der Identität zu, der in seiner populistischen Reduktion auf etwas historisch, kulturell, religiös Eigenes eine sichere Rückzugsposition zu bieten scheint. Die europäischen Demokratien sind in sehr unterschiedlicher Weise mit diesen nationalistischen oder identitären Entwicklungen konfrontiert. Vor diesem Hintergrund fragt die »Sarajevo Debate on Europe« nach den Schwierigkeiten und Chancen des europäischen Projekts. Dabei bietet sich der Ort Sarajevo an, um über das Miteinander von religiösen, kulturellen oder nationalen Identitäten zu sprechen. Teilnehmen wird ein internationaler Kreis von Wissenschaftlern und Schriftstellern.
Veranstalter der »Sarajevo Debate on Europe« sind: S. Fischer Stiftung, Allianz Kulturstiftung und Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung
Partner: Goethe-Institut Bosnien und Herzegowina, Traduki
Gefördert von: Traduki aus Mitteln des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland

Frühjahrstagung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Sarajevo vom 27. bis 29. April 2017

Im Anschluss an die »Sarajevo Debate on Europe« findet die Frühjahrstagung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung statt. Damit folgt die Akademie der Einladung ihres Mitglieds Dzevad Karahasan. Im Mittelpunkt der Tagung steht dabei die Begegnung mit Schriftstellerinnen und Schriftstellern aus Bosnien und Herzegowina. Das Programm der Tagung lädt ein zu Lesungen, zu einer Diskussion über Orient und Okzident, zum Gespräch über Flucht, Exil und die Rückkehr in eine fremd gewordene Heimat. Die Tagung wird beschlossen mit der Verleihung zweier Preise – dem Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung an Renate Schmidgall (Übersetzerin aus dem Polnischen ins Deutsche) und dem Friedrich-Gundolf-Preis für die Vermittlung deutscher Kultur im Ausland an den ungarischen Schriftsteller und Übersetzer László Márton.
Partner: Goethe-Institut Bosnien und Herzegowina, Traduki
In Kooperation mit: Akademie der Wissenschaften und der Künste Bosnien und Herzegowina, Schriftstellerverband Bosnien und Herzegowina

Kontakt:
Corinna Blattmann
Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Alexandraweg 23 | 64287 Darmstadt

t.: +49 06151 | 409216
f.: +49 06151 | 409299
e-mail: corinna.blattmann@deutscheakademie.de
www.deutscheakademie.de