Presse­mitteilungen

2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2010
2009
2008
2007

Wie wir lesen. Über den Wandel der Lesegewohnheiten

14. Oktober 2019

Herbsttagung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung vom 31.10. – 2.11.2019 in Darmstadt

Im Zeichen der Digitalisierung verändern sich unsere Lesepraktiken. Wie die Leseforschung gezeigt hat, erfolgt beim Lesen digitaler Texte eine flachere Verarbeitung, während gedruckte Texte eine vertiefte und konzentrierte Lektüre befördern. Gegenwärtig aber schrumpft der Buchmarkt. Kann man deshalb schon von einer Krise des Lesens sprechen? Wie lassen sich die Vorteile eines Lesens am Bildschirm mit denjenigen eines Lesens auf Papier produktiv in Einklang bringen? Und wie reagiert die Literatur auf die Veränderungen unserer Lesegewohnheiten? Über diese Fragen diskutieren am 31.10. und 1.11. Autoren, Leseforscherinnen, Verleger und Literaturvermittlerinnen.

Verleihung des Büchner-Preises an Lukas Bärfuss
Freud-Preis an Thomas Macho, Merck-Preis an Daniela Strigl

Schluss- und Höhepunkt der Tagung ist die Verleihung des Georg-Büchner-Preises an Lukas Bärfuss am 2. November im Staatstheater Darmstadt; die Laudatio hält die Dramaturgin Judith Gerstenberg. Außerdem werden an diesem Nachmittag der Kulturwissenschaftler Thomas Macho mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa ausgezeichnet, die Literaturkritikerin Daniela Strigl mit dem Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay. Die Laudationes halten der Publizist Karl-Markus Gauß und der Literaturkritiker Lothar Müller. Der Büchner-Preis ist mit einem Preisgeld von 50.000 Euro verbunden, der Merck- und der Freud-Preis mit jeweils 20.000 Euro. Die traditionelle Büchner-Preis-Lesung findet am Abend vor der Verleihung, am 1.11. in der Darmstädter Orangerie statt.

Bitte akkreditieren Sie sich zur Tagung und/oder Preisverleihung über: presse@deutscheakademie.de

***
Veranstaltungen Übersicht:
31.10.: An die Leser denken? Gespräch mit den Schriftstellerinnen und Schriftstellern Ulrich Peltzer, Monika Rinck, Andreas Steinhöfel, Anne Weber, Moderation: Ernst Osterkamp
20 Uhr, Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus Dieburger Str.241, 64287 Darmstadt

1.11.: Wandel der Lesegewohnheiten Diskussion mit Christine A. Knoop(Sprache und Literatur, Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik), Cornelia Rosebrock (Leseforschung, Lese- und Literaturdidaktik, Goethe-Universität Frankfurt), Sascha Schroeder (Pädagogische Psychologie, Georg-August-Universität Göttingen), Moderation: Carlos Spoerhase (Germanistische Literaturwissenschaft, Universität Bielefeld)
14 Uhr, Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus Dieburger Str.241, 64287 Darmstadt

1.11.: Wie verändert sich der Buchmarkt? Diskussion mit Klaus Bittner (Buchhandlung Bittner, Köln), Florian Höllerer (Literarisches Colloquium Berlin), Helge Malchow (Kiepenheuer & Witsch), Nikola Richter mikrotext, Moderation: Sandra Kegel (Frankfurter Allgemeine Zeitung)
16.30 Uhr, Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus Dieburger Str.241, 64287 Darmstadt

1.11.: Lesung: Lukas Bärfuss, Georg-Büchner-Preisträger 2019
20 Uhr, Orangerie, Bessunger Str. 44, 64285 Darmstadt

2.11.: Preisverleihung: Büchner-, Freud-, Merck-Preis
16 Uhr, Staatstheater Darmstadt, Großes Haus, Georg-Büchner-Platz 1, 64283 Darmstadt Eintrittskarten über die Theaterkasse, www.staatstheater-darmstadt.de