Presse­mitteilungen

2016
2015
2014
2013
2012

Poetica I »Über die Macht der Poesie«

8. Dezember 2014

Michael Krüger, das Internationale Kolleg Morphomata und die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung laden 10 Autoren nach Köln

Vom 26. bis 31. Januar 2015 findet in Köln die erste Poetica statt. Das internationale Treffen bekannter AutorInnen wird unter dem Motto »Über die Macht der Poesie« zehn Lyriker und Lyrikerinnen zu Lesungen, Vorträgen und Diskussionen zusammenführen. Der elfte im Bunde wird der Kurator der Poetica I, Michael Krüger, sein. Der bekannte Verleger, Romancier und Lyriker hat die Teilnehmer des Treffens im Auftrag des Internationalen Kollegs Morphomata der Universität zu Köln sowie der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung ausgewählt. Michael Krüger: »Mit der Poetica fragen wir uns: Woher kommt die Faszination für die Poesie? Woraus bezieht sie ihre Macht? Die Poesie ist weltweit so lebendig wie nie zuvor. Über dieses Phänomen wollen wir mit Schriftstellern aus verschiedenen Teilen der Welt reden. Das Schöne ist, das wir nicht wissen, welchen Ausgang das Ganze hat.«

Die Poetica als Veranstaltung ist fokussiert auf die Faszination und den Beunruhigungswert von Literatur, in der Verteidigung des Besonderen und Marginalen, im Insistieren auf Nachhaltigkeit. Sie soll die deutsche Literatur mit der internationalen konfrontieren, möglichst Debatten auslösen und neue Autorinnen und Autoren entdecken helfen. Das Internationale Kolleg Morphomata setzt damit die Kölner Tradition des Literators fort, der 2010 ins Leben gerufenen Dozentur für Weltliteratur.

Die einzelnen Veranstaltungen der Poetica I werden an verschiedenen Orten der Stadt Köln stattfinden. Sie werden in unterschiedlichen Formaten dem Publikum die Möglichkeit geben, den Dichtern zuzuhören und mit ihnen zu sprechen.


Teilnehmer

Internationale Autorenkonferenz über die „Macht der Poesie“ mit
Michael Krüger (Deutschland),
Yeþim Aðaoðlu (Türkei)
Jürgen Becker (Deutschland)
Marcel Beyer (Deutschland)
John Burnside (Schottland)
Lars Gustafsson (Schweden)
Ranjit Hoskoté (Indien)
Aleš Šteger (Slowenien)
Pia Tafdrup (Dänemark)
Yang Lian (China)
Adam Zagajewski (Polen)


Leitung und Kooperationspartner

Kurator: Michael Krüger (München/Köln)
Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Günter Blamberger (Universität zu Köln) Prof. Dr. Heinrich Detering (Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung)
Wissenschaftliche Assistenz: Ines Barner
Veranstalter: Internationales Kolleg Morphomata und Deutsche Akademie für Sprache
und Dichtung
Organisationsteam: Dr. Björn Moll, Michael Preidel, Christine Thewes
Förderer: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Universität zu Köln, Kulturdezernat Köln
Kooperationspartner: Deutschlandfunk Köln, Schauspiel Köln, Literaturhaus Köln, Stadtbibliothek Köln