Presse­mitteilungen

2016
2015
2014
2013
2012

Ursula Krechel ist neues Mitglied

27. November 2012

Ursula Krechel ist neues Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung nimmt die Lyrikerin und Erzählerin
Ursula Krechel (64) in ihre Reihen auf. Mit dieser Zuwahl zählt die Akademie 184 Mitglieder.

Die 1947 in Trier geborene, heute in Berlin lebende Autorin studierte Germanistik, Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte an der Universität Köln. 1971 promovierte sie mit einer Arbeit über den Theaterkritiker Herbert Ihering. Sie arbeitete als Theaterdramaturgin, bevor sie sich 1972 zur Existenz als freie Schriftstellerin entschloss. Heute liegt ein umfangreiches Œuvre vor, für das sie vielfach ausgezeichnet wurde. In diesem Jahr erhielt sie für ihre Gedichtbände ›Stimmen aus dem harten Kern‹ (Jung & Jung, 2005) und ›Jäh erhellte Dunkelheit‹ (ebd. 2010) den Wiesbadener Lyrikpreis Orphil. Für ihren großen Dokumentarroman ›Landgericht‹ (ebd. 2012) wurde sie mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet.