Presse­mitteilungen

2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2010
2009
2008
2007

Freud-Preis an Iris Därmann

12. August 2022

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung zeichnet die Kulturwissenschaftlerin Iris Därmann mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa 2022 aus. Der Preis ist mit 20.000 Euro dotiert und wird zusammen mit dem Georg-Büchner-Preis am 5. November 2022 in Darmstadt verliehen.

Begründung der Jury:
»Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung verleiht den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa des Jahres 2022 an Iris Därmann, der es in ihren kulturwissenschaftlichen Arbeiten auf eindringliche Weise gelingt, philosophische Denktraditionen mit kulturellen Praktiken und politischen Entwicklungen kritisch abzugleichen. Wenn sie traditionell gefestigte Kategorien des Eigenen und des Fremden mit ethnologisch geschärfter Sensibilität analysiert und in Frage stellt, ergeben sich ebenso neue Perspektiven auf politische Handlungsspielräume wie in ihren jüngeren Untersuchungen zur Geschichte der Gewalt und des Widerstands. Dabei geht der theoretische Anspruch stets mit einer Klarheit des Ausdrucks und einer Differenziertheit des Arguments einher, die Iris Därmanns Bücher zu einem anschaulichen wie lehrreichen Beispiel aufgeklärter Wissenschaftsprosa machen.«

Iris Därmann, geboren am 17. März 1963 in Witten, ist Professorin für Kulturtheorie und Kulturwissenschaftliche Ästhetik am Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie studierte Philosophie, Soziologie und Sozialpsychologie an der Ruhr-Universität Bochum, wo sie 1993 mit einer Arbeit zu »Tod und Bild« promoviert wurde. 2003 habilitierte sie sich in den Fächern Philosophie und Kulturwissenschaft an der Universität Lüneburg mit der Arbeit »Fremde Monde der Vernunft«. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Bildpraktiken und Bildtheorien, Ökonomien des Gabentausches, politische Zoologie und Philosophie im kolonialen Kontext. Därmann war von 2009 bis 2011 Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Phänomenologische Forschung. Sie ist Mitglied des Beirats der Aby-Warburg-Stiftung und des Kuratoriums der Stiftung Deutsches Hygiene-Museum sowie Caroline von Humboldt-Professorin 2017. Zu ihren zahlreichen Veröffentlichungen gehören: »Figuren des Politischen« (2008), »Theorien zur Gabe« (2010/2016), »Undienlichkeit. Gewaltgeschichte und politische Philosophie« (2020). »Widerstände. Gewaltenteilung in statu nascendi« (2021).

•Weitere Informationen über Iris Därmann auf der Seite der HU Berlin: https://www.aesthetik.hu-berlin.de/de/iris-daermann/
Weitere Informationen zum Sigmund-Freud-Preis
Der Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa wird seit 1964 von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung verliehen. Der Preis wird von der ENTEGA Stiftung gefördert.


Corinna Blattmann
Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Alexandraweg 28 | 64287 Darmstadt

t.: +49 06151 | 409216
f.: +49 06151 | 409299
e-mail: corinna.blattmann@deutscheakademie.de
www.deutscheakademie.de