Presse­mitteilungen

2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2010
2009
2008
2007

»Lebendiges! Was nützt der tote Kram!«

15. Dezember 2021

»Lebendiges! Was nützt der tote Kram!«
www.buechnerpreis.de – die Website zum Georg-Büchner-Preis

70 Jahre Georg-Büchner-Preis, 69 Preisträger und Preisträgerinnen – das bedeutet: viel Lob, viel Dank, viel Kritik, Proteste und kontroverse Jurydiskussionen.
Davon erzählt die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung anlässlich des 70. Preisjubiläums auf der Website www.buechnerpreis.de , die heute, am 15. Dezember, online geht.

Es soll eine Seite zum Entdecken sein: nicht Suchen, sondern Finden, lautet das Konzept des digitalen Projekts, das multimedial mit Ton- und Filmaufnahmen, Fotos, Dokumenten, Zitaten und interaktiven Modulen spielt. Das erstmals so gezeigte Material stammt nicht nur aus dem umfangreichen Archiv der Akademie, auch der Hessische Rundfunk hat als Kooperationspartner und jahrzehntelanger Begleiter des Georg-Büchner-Preises Aufnahmen der Preisverleihungen, O-Töne von und Berichte über Preisträger zur Verfügung gestellt.

Der Schwerpunkt von www.buechnerpreis.de liegt nicht im chronologischen Erzählen, sondern auf sogenannten Storys über spannende Preisentscheidungen und deren Einordnung in den literarischen wie zeitpolitischen und akademiegeschichtlichen Kontext. Zum Start der Seite am 15. Dezember finden sich Geschichten um Gottfried Benn (1951), der erste Büchner-Preisträger, Helmut Heißenbüttel (1969) und Christa Wolf (1980) als erste Preisträgerin aus der DDR. Weitere Storys werden folgen.

Bernd Busch, Generalsekretär der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung: „Der Georg-Büchner-Preis mit seiner siebzigjährigen Geschichte ist wie ein Spiegel der deutschen Kulturgeschichte von der Nachkriegszeit bis heute. An den Entscheidungen der Jury, dem Auftritt der Geehrten, den Reaktionen der Medien wie auch der Öffentlichkeit wird die Auseinandersetzung über literarische Positionen ebenso erkennbar wie gesellschaftliche Konflikte und politische Debatten der Zeit. All dies wird auf der neuen Website zu entdecken sein, die wir gemeinsam mit dem Hessischen Rundfunk von heute an als ein stetig wachsendes Angebot zugänglich machen“.


Kooperationspartner: hr 2 Kultur, Hessischer Rundfunk

Gefördert wurde die Seite von:
Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Kulturfonds Frankfurt RheinMain, Merck’sche Gesellschaft für Kunst und Wissenschaft, Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen und Sparkasse Darmstadt

****

Corinna Blattmann
Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Alexandraweg 28 | 64287 Darmstadt
t.: +49 06151 | 409216 f.: +49 06151 | 409299
e-mail: corinna.blattmann@deutscheakademie.de
www.deutscheakademie.de