Presse­mitteilungen

2016
2015
2014
2013
2012

Der Koran und Europa. Gespräche zum Werk Angelika Neuwirths und Verleihung der Akademie-Preise

27. September 2013

Herbsttagung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung vom 24. bis 26. Oktober 2013 in Darmstadt

Der Koran und Europa. Gespräche zum Werk Angelika Neuwirths

Zum ersten Mal zeichnet die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung eine Arabistin mit dem Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa aus: Angelika Neuwirth. Ihre bahnbrechenden Forschungen zum Koran, die sowohl das Originäre der muslimischen Offenbarung als auch deren Einbettung in den Kontext des biblischen und spätantiken Schrifttums darlegen, nehmen wir zum Anlass, am 25.10. arabisch-europäische Traditionen zu erörtern und etwas über den Koran als einen
auch europäischen Text zu erfahren. Gesprächsteilnehmer sind die Arabisten und
Islamwissenschaftler Thomas Bauer und Andreas Pflitsch, sowie der Philosophiehistoriker Dag Nikolaus Hasse. Angelika Neuwirth selbst wird ausgewählte Koran-Suren im Gespräch mit Klaus Reichert kommentieren.

Georg-Büchner-Preis an Sibylle Lewitscharoff
Merck-Preis an Wolfram Schütte, Freud-Preis an Angelika Neuwirth


Der zweite Höhepunkt der Tagung ist die Preisverleihung am 26.10. Die Schriftstellerin Sibylle Lewitscharoff erhält den Georg-Büchner-Preis. Ursula März, Literaturkritikerin und Autorin, wird sie würdigen. Der Journalist Wolfram Schütte erhält den Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay. Die Laudatio hält Thomas Assheuer, ebenfalls Journalist. Angelika Neuwirth erhält den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa und wird von Navid Kermani, Orientalist und
Schriftsteller, geehrt. Der Büchner-Preis ist mit einem Preisgeld von 50.000 Euro verbunden, der Merck- und der Freud-Preis mit je 20.000 Euro. Die traditionelle „Büchner-Preis-Lesung“ findet am Abend zuvor, am 25.10., statt.
Vorverkauf der Karten für die Preisverleihung ab dem 30. September über die Theaterkasse, Tel: 06151 / 2811600 oder über www.staatstheater-darmstadt.de

Hinweis:
Am 24.10. werden die Büchner-Preisträger aus den Jahren 1995 und 2007, Durs Grünbein und Martin Mosebach über ihre unterschiedlichen „Büchner-Bilder“ sprechen. Heinrich Detering wird moderieren. Die Veranstaltung ist die erste von vier Veranstaltungen, in der Büchner-Preisträger über „ihren“ Georg Büchner sprechen. Die Reihe findet im Rahmen der großen Landesausstellung »Georg Büchner. Revolutionär mit Feder und Skalpell« in Darmstadt statt. Veranstaltet zusammen mit dem Literaturhaus Darmstadt, dem Institut Mathildenhöhe und der Centralstation.

Das detaillierte Tagungsprogramm finden Sie unter:
http://deutscheakademie.de/veranstaltungen_herbst2013.htm