Presse­mitteilungen

2016
2015
2014
2013
2012

1914 – 2014 Was, wenn Europa versagt? The Bucharest Debate on Europe

3. September 2014

Pressemitteilung
der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, der S. Fischer Stiftung und Allianz Kulturstiftung

1914 – 2014 Was, wenn Europa versagt? The Bucharest Debate on Europe 19. bis 20. September 2014

Vor hundert Jahren versagte Europa und stürzte innerhalb weniger Wochen in einen Weltkrieg, den so niemand vorausgesehen hatte. Kann Ähnliches heute wieder geschehen? Angesichts der aktuellen Spannungen vor allem in Osteuropa diskutieren am 19. und 20. September Schriftsteller und Wissenschaftler aus zehn europäischen Ländern in Bukarest über zentrale Herausforderungen des europäischen Projekts.

In vier öffentlichen Veranstaltungen debattieren zwanzig Gesprächsteilnehmer über die Hintergründe der aktuellen Krisen und mögliche Perspektiven für ein friedliches und konstruktives Miteinander:

Als Podiumsgäste werden u.a. teilnehmen: der deutsche Historiker Karl Schlögel, die ehemaligen rumänischen Minister Mihai-Razvan Ungureanu und Andrei Plesu, der türkische Historiker Edhem Eldem, die ukrainische Schriftstellerin Oksana Sabuschko, der bulgarische Politologe Ivan Krastev, die russische Publizistin Sonja Margolina oder der ungarische Autor György Dalos.

Die Bukarester Konferenz folgt auf Debatten über Europa, die 2012 und 2013 in Budapest stattgefunden haben. Sie ist zugleich der Auftakt einer Serie von europäischen Konferenzen, die in den nächsten Monaten u.a. in Belgrad und Athen stattfinden und von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien gefördert werden.

Kooperationspartner der Bukarester Debatte sind die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung, die S. Fischer Stiftung, die Allianz Kulturstiftung sowie das von Andrei Plesu gegründete New Europe College Bukarest.

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Goethe-Institut Bukarest, der Universitätsbibliothek Bukarest und dem Odeon Theater Bukarest.