Veranstaltungen

2016
2015
2014
2013
2012

5. – 7. Dezember 2014

 

Wovon wir reden, wenn wir von Europa reden

The Belgrade Debate on Europe

5. Dezember 2014
17:30 Uhr Pressekonferenz19:00 Uhr Podiumsdiskussion
6. Dezember 2014
18:00 Uhr Podiumsdiskussion20:30 Uhr Podiumsdiskussion
7. Dezember 2014
11:00 Uhr Lesung und Gespräch

5. Dezember 2014, 17:30 Uhr 

Cultural Centre of Belgrade

Pressekonferenz

Vladimir Arsenijević
Ana Pejović
Antje Contius
Heinrich Detering
Michael Thoss
Matthias Müller-Wieferig

Moderation:
Zoran Stanojevic

5. Dezember 2014, 19:00 Uhr 

Cultural Centre of Belgrade

BEGRÜSSUNG
Matthias Müller-Wiefering (Goethe-Institut)
Antje Contius (S. Fischer Stiftung)
Heinrich Detering (Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung)

PODIUMSDISKUSSION
»Dominant Concepts of Europe and the Multitude of Identities/ Das eine Europa und die Vielfalt europäischer Identitäten«

Moderation:
Vladimir Arsenijević

Teilnehmer:
Marie-Janine Calic, Srećko Horvat, Dubravka Stojanović, Nenad Veličković

6. Dezember 2014, 18:00 Uhr 

Centre for Cultural Decontamination

Begrüßung

Vladimir Arsenijević/ Ana Pejović
(Festival Krokodil)
Michael Thoss
(Allianz Kulturstiftung)

Podiumsdiskussion

»Kultur der Demokratie – Kultur in der Demokratie/ Culture of Democracy – Culture in Democracy«

Moderation:
Svetlana Lukić (Serbien)

Kurzvortrag:
Dragan Velikić (Serbien)

Gesprächsteilnehmer:
Slavenka Drakulić (Kroatien)
Andrei Pleşu (Rumänien)
Fatos Lubonja (Albanien)
Dragan Velikić (Serbien)

6. Dezember 2014, 20:30 Uhr 

Centre for Cultural Decontamination

Podiumsdiskussion

»Innere Unruhe und die Neuerfindung der Nachbarschaft/
Homefront Dynamics and the Reinvention of Neighbourhood«

Moderation:
Aleš Debeljak (Slovenien)

Teilnehmer:
Filip David (Serbien)
Daša Drndić (Kroatien)
Shkelzen Maliqi (Kosovo)
László Végel (Serbien)

7. Dezember 2014, 11:00 Uhr 

Cultural Centre Parobrod

Lesung und Gespräch

»Die Welt muss poetisiert werden«

Moderation:
Alida Bremer (Deutschland)

Teilnehmer:
Ottó Tolnai (Serbien)
Heinrich Detering (Deutschland)

Europa – von innen bedroht durch wirtschaftliche Krisen und xenophoben Nationalismus, an den Außengrenzen durch neue Konflikte und Kriege – ist sich seiner selbst alles andere als sicher. Ist Europa ein Kontinent? Eine politische Union? Ein großer Spielplatz für Bürokraten? Gibt es eine Chance auf ein vereinigtes Europa, das zugleich seine Vielfalt bewahren und gestalten kann? Die Balkanregion erscheint hier wie ein Brennspiegel der gesamteuropäischen Situation. In der serbischen Hauptstadt diskutieren Schriftsteller, Historiker, Philosophen u.a. aus den Ländern des ehemaligen Jugoslawien, aus Rumänien, Deutschland und Schweden.

Die »Belgrader Debatte« ist die fünfte Konferenz in der Veranstaltungsreihe »Debates on Europe«, initiiert von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung, der S. Fischer Stiftung und der Allianz Kulturstiftung, gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Kooperationspartner in Belgrad sind die Association Krokodil und das Goethe-Institut Belgrad.

Projekt: Debates on Europe

Programm Belgrad (pdf)