Publikationen

Alle Titel
Reihe Veröffent­lichungen
Editionen Wüstenrot Stiftung
Dichtung und Sprache
Valerio
Jahrbuch
Preise
Außer der Reihe
Zu den Reihen und Periodika

Otto Zoff
Tagebücher aus der Emigration

Tagebücher aus der Emigration

Otto Zoff: Tagebücher aus der Emigration. 1939−1944.
Mit einem Nachwort von Hermann Kesten. Aus dem Nachlass herausgegeben von Liselotte Zoff und Hans-Joachim Pavel. Heidelberg: Lambert Schneider 1968. 293 S.
Reihe Veröffentlichungen Nr. 41.

Inhaltsverzeichnis (pdf)
Bestellen

»Zweimal im Lauf von vier Jahren hat Zoff ein Tagebuch am Tag begonnen, da ein Krieg begann. Aber es sind Kriegstagebücher gegen den Krieg. Es sind moralische Aufzeichnungen eines konsequenten Zivilisten. Er notiert, was ihm jeden Tag singulär macht, und malt die banale Absurdität eines Alltags im zwanzigsten Jahrhundert. Ein zivilisierter Mensch denunziert die Unmenschlichkeit der Zivilisation, indem er aufschreibt, was ihm zustößt.« (Hermann Kesten)