23 March 2024

Was wir (nicht) sehen

Wahrnehmungsschranken zwischen Ost und West

19.30 Uhr
Literaturhaus Leipzig
Gerichtsweg 28, 04103 Leipzig
Eintritt: 7,- / 5,- EUR

Mit Marcel Beyer, Irina Herasimovich, Alexander Kratochvil, Steffen Mensching, Kerstin Preiwuß, Jurko Prochasko, Olga Shparaga und Cécile Wajsbrot. Moderation: Kilian Kirchgeßner.

Autorinnen und Autoren aus Belarus, der Ukraine, Deutschland und Frankreich kommen zusammen und diskutieren über das, was wir (nicht) sehen - in der Wahrnehmung zwischen West und Ost. Vor zehn Jahren stießen die Maidanproteste das Tor der Ukraine nach Westen auf, und seit zehn Jahren herrscht Krieg. Hat man im Westen die Augen davor verschlossen? Gibt es blinde Flecken zwischen West und Ost? Wie blicken die Gäste aus Belarus und der Ukraine auf den Westen, mit welchen Erwartungen, Hoffnungen, Enttäuschungen? Und hat sich seit Ausbruch des Krieges der Blick des Westens verändert?

Veranstaltung der Sächsischen Akademie der Künste und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung Darmstadt in Kooperation mit dem Literaturhaus Leipzig

Im Rahmen der Leipziger Buchmesse