Projekte

2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012

Europa im Gedicht - Licht überm Land

Licht überm Land. Dänische Lyrik vom Mittelalter bis heute

Schon früher waren die Verbindungen zwischen Dänemark und Deutschland eng –
doch eine Anthologie der gesamten dänischen Lyrik auf Deutsch hat bis heute gefehlt.
Peter Urban-Halle und Henning Vangsgaard machen uns in ihrer umfassenden
zweisprachigen Sammlung mit einer viel zu unbekannten Welt bekannt und mit
einer der ältesten und reichsten Traditionen in der europäischen Literatur:
eine große Entdeckungsreise in den Norden.

Die Anthologie wird mit dänischen Dichtern und Musikern vorgestellt (siehe rechte Spalte).

Im Rahmen des Deutsch-Dänischen Kulturellen Freundschaftsjahrs 2020


Europa im Gedicht - Licht überm Land
Gefördert durch
Danmark Deutschland kultur 2020       Danish Arts Foundation

Veranstaltungen

26. September 2020
Aarhus

15.00 Uhr
Godsbanen
Kedlen
Skovgaardsgade 3
8000 Aarhus C

Gefördert vom
Goethe-Institut Dänemark


Ulrike Almut Sandig

(* 1979) ist Lyrikerin und Performerin. Ihre Gedichte wurden vielfach verfilmt und ausgezeichnet, unter anderem mit dem Leonce-und-Lena-Preis 2009. Neben drei Gedichtbänden erschienen bisher zwei Hörbücher, zwei Erzählungsbände sowie zahlreiche Hörspiele. 2017 war sie Poetin in Residence an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, hielt die Mainzer Poetikdozentur und wurde mit dem Literaturpreis Text & Sprache des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft ausgezeichnet. (Deutschland)

Peter Urban-Halle

(* 1951), Literaturkritiker für Deutschlandfunk Kultur, FAZ, NZZ und Berliner Zeitung, hat zahlreiche Übersetzungen vor allem aus dem Dänischen getätigt. Er wurde mehrfach ausgezeichnet, so etwa 2000 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis und 2013 mit dem Dänischen Übersetzerpreis. Er ist Co-Herausgeber der ersten umfassenden Anthologie mit dänischen Gedichten in deutscher Übersetzung, die 2020 im Hanser Verlag erscheinen wird. (Deutschland)

Jan Wagner

(* 1971) ist Lyriker, Übersetzer englischsprachiger Lyrik, Essayist und Kritiker. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen, zuletzt den Georg-Büchner-Preis (2017). Zusammen mit seinem italienischen Kollegen Federico Italiano ist er Herausgeber der Anthologie GRAND TOUR. REISEN DURCH DIE JUNGE LYRIK EUROPAS (Hanser Verlag, 2019). Jan Wagner ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung sowie weiterer Akademien und lebt in Berlin. (Deutschland)