Projekte

2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012

poetica 7

»Sounding Archives«
Festival für Weltliteratur 2.–7.5.2022 in Köln

Gedichte verführen als Klangkunst – und entführen uns so in ein Nachdenken über die Welt, das jenseits vorbestimmter rationaler Bahnen verläuft. Sie öffnen assoziative Archive, setzen sirrende Stimmen frei, befragen die Lücken der Geschichte und setzen sie sprachlich ver-rückt in Bezug zu unserer Gegenwart.

Mit Swetlana Alexijewitsch (Weißrussland), Ain Bailey (Großbritannien), Don Mee Choi (USA), Yan Jun (China), Fiston Mwanza Mujila (Kongo/Österreich), Carlos Soto-Román (Chile), Maria Stepanova (Russland), Anja Utler (Deutschland), Cecilia Vicuña (USA/Chile) sowie der Kuratorin Uljana Wolf (Deutschland).

Hier zur Website/Programm

Über die Poetica
Die Poetica ist ein internationales Literaturfestival, das seit 2015 jährlich in Köln während einer Woche im Januar stattfindet. Es wird von der Universität zu Köln in Kooperation mit der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und kulturellen Einrichtungen der Stadt Köln veranstaltet und rückt im Besonderen die Lyrik als marginalisierte Gattung der Weltliteratur in den Blickpunkt. Ein Autor bzw. eine Autorin kuratiert und moderiert das Festival und lädt zu einem Leitthema bis zu zehn prominente Dichterinnen und Dichter aus aller Welt ein.