Sigmund-Freud-Preis

The »Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa« (Prize for Academic Prose) was first awarded by the German Academy for Language and Literature in 1964.
It is granted to scholars who publish in German and contribute decisively to the development of language usage in their fields of study through excellent linguistic style.
The »Freud-Preis« is sponsored by the HSE Foundation and is awarded annually at the autumn conference of the German Academy in Darmstadt.
The prize has been endowed with €20,000 since 2013.

Awardees

Ralf Dahrendorf

Ralf DahrendorfRalf Dahrendorf

Sociologist, Political scientist and Publicist
Born 1/5/1929
Deceased 17/6/2009

Sigmund-Freud-Preis 1989
Laudatory Address by Jürgen Habermas
Acceptance Speech by Ralf Dahrendorf
Diploma

Unverwechselbarkeit des Stils verbindet sich bei ihm mit der Triftigkeit des Arguments.

Jury members
Juryvorsitz: Präsident Herbert Heckmann
Vizepräsidenten Walter Helmut Fritz, Hans-Martin Gauger, Hartmut von Hentig, Beisitzer Georg Hensel, Ivan Nagel, Lea Ritter-Santini, Guntram Vesper, Peter Wapnewski, Hans Wollschläger, Ehrenpräsident Dolf Sternberger

 

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung
verleiht den Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa 1989

Ralf Dahrendorf

für den Wissenschaft aus kritischem Sprachbewußtsein entspringt, das allein zur Analyse unserer schwierigen und es sich schwer machenden Gesellschaft befähigt. Unverwechselbarkeit des Stils verbindet sich bei ihm mit der Triftigkeit des Arguments.

Darmstadt, am 21. Oktober 1989

Das Präsidium
Herbert Heckmann, Präsident
Walter Helmut Fritz, Vizepräsident
Hans-Martin Gauger, Vizepräsident
Hartmut von Hentig, Vizepräsident