Friedrich-Gundolf-Preis

The »Friedrich-Gundolf-Preis« has been awarded by the German Academy for Language and Literature since 1964.
As a »Prize for German Scholarship Abroad«, for 25 years it was exclusively awarded to linguists and literary scholars at foreign universities.
However, the prize has also been awarded to persons outside of academia who are committed to imparting German culture and cultural dialog since the prize was renamed the »Friedrich-Gundolf-Preis für die Vermittlung deutscher Kultur im Ausland« (Prize for the Imparting of German Culture Abroad) in 1990.
The »Gundolf-Preis« is awarded annually at the spring conference of the German Academy. It has been endowed with €15,000 since 2013.

Awardees

Lew Kopelew

Lew KopelewLew Kopelew

Germanist and Writer
Born 9/4/1912
Deceased 18/6/1997
Homepage

Friedrich-Gundolf-Preis 1980
Laudatory Address by Marion Gräfin Dönhoff
Acceptance Speech by Lew Kopelew
Diploma

... für seinen Mut als Mittler zwischen den Völkern im Geiste der Gerechtigkeit und Menschlichkeit.

Jury members
Kommission: Beda Allemann, Claude David, Eduard Goldstücker, Herman Meyer

Mitglieder des Erweiterten Präsidiums

 

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung
verleiht den von ihr gestifteten Friedrich-Gundolf-Preis für Germanistik im Ausland 1980

Lew Kopelew

‒ dankbar für seine Arbeit als Erforscher und Übersetzer klassischer und gegenwärtiger deutscher Literatur, für seinen Mut als Mittler zwischen den Völkern im Geiste der Gerechtigkeit und Menschlichkeit.

Freiburg, am 10. Mai 1980

Das Präsidium
Peter de Mendelssohn, Präsident
Beda Allemann, Vizepräsident
Dolf Sternberger, Vizepräsident
Eva Zeller, Vizepräsidentin