Friedrich-Gundolf-Preis

Der Friedrich-Gundolf-Preis wird seit 1964 von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung verliehen. Als »Preis für Germanistik im Ausland« wurde er 25 Jahre lang ausschließlich an Sprach- und Literaturwissenschaftler ausländischer Hochschulen vergeben. Mit der seit 1990 gültigen Bezeichnung »Friedrich-Gundolf-Preis für die Vermittlung deutscher Kultur im Ausland« wird der Preis auch an außeruniversitäre Persönlichkeiten verliehen, die sich für die Förderung deutscher Kultur und den Kulturdialog einsetzen. Der Preis wird jährlich während der Frühjahrstagung der Deutschen Akademie verliehen. Seit 2013 beträgt die Dotation 15.000 Euro.

Preisträger

Viktor Žmegač

Viktor Žmegač

Germanist
Geboren 21.3.1929

Friedrich-Gundolf-Preis 1987
Laudatio von Bruno Hillebrand
Dankrede von Viktor Žmegač
Urkundentext

... welchem wir wertvolle Arbeiten zur Literaturästhetik bei Brecht, Lukács und Broch verdanken sowie eine Literaturgeschichte, die auch den europäischen Rahmen wahrt.

Jurymitglieder
Kommission: Beda Allemann, Roger Bauer, Eduard Goldstücker, Lea Ritter-Santini,

Mitglieder des Erweiterten Präsidiums

 

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung
verleiht den von ihr gestifteten Friedrich-Gundolf-Preis für Germanistik im Ausland 1987

Viktor Žmegač

dem in Zagreb lehrenden jugoslawischen Germanisten und bedeutenden Vertreter einer marxistisch orientierten Literaturwissenschaft, welchem wir wertvolle Arbeiten zur Literaturästhetik bei Brecht, Lukács und Broch verdanken sowie eine Literaturgeschichte, die auch den europäischen Rahmen wahrt. Viktor Žmegač hat die Kenntnis und das Verständnis der deutschen Literatur im jugoslawischen Sprachraum als sachkundiger und einfühlsamer Vermittler entscheidend gefördert und sich auch um den Austausch jüngerer Germanisten zwischen Jugoslawien und der Bundesrepublik verdient gemacht.

Bad Kreuznach, am 16. Mai 1987

Das Präsidium
Herbert Heckmann, Präsident
Hans-Martin Gauger, Vizepräsident
Ludwig Harig, Vizepräsident
Helmut Heißenbüttel, Vizepräsident