Johann-Heinrich-Voß-Preis

The »Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung« (Prize for Translation) has been awarded by the German Academy for Language and Literature since 1958 for the »outstanding achievements in translation,« with a particular emphasis on the translation of literature into German.
The prize is awarded annually at the spring conference of the German Academy.
The Johann Heinrich Voß Prize has been endowed with €15,000 since 2002.

Awardees

Wolfgang Schadewaldt

Wolfgang Schadewaldt

Germanist, Classicist and Translator
Born 15/3/1900
Deceased 10/11/1974
Member since 1961

Johann-Heinrich-Voß-Preis 1965
Laudatory Address by Horst Rüdiger
Diploma

Wolfgang Schadewaldt für seine Kunst der Eindeutschung Homers, des griechischen Dramas, der griechischen Lyrik...

Jury members
Kommission: Rudolf Hagelstange, Hans Hennecke, Karl Krolow, Horst Rüdiger, Walter Franz Schirmer, W. E. Süskind

Mitglieder des Erweiterten Präsidiums

 

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung
verleiht den von ihr gestifteten Übersetzer-Preis für 1965 an

Wolfgang Schadewaldt

für seine Kunst der Eindeutschung Homers, des griechischen Dramas, der griechischen Lyrik und für seine kritischen Essays zur Theorie des Übersetzens.

Darmstadt, am 9. Oktober 1965

Das Präsidium
Hanns W. Eppelsheimer, Präsident
Gerhart Pohl, Vizepräsident
Dolf Sternberger, Vizepräsident
Fritz Usinger, Vizepräsident