Friedrich-Gundolf-Preis

Der Friedrich-Gundolf-Preis wird seit 1964 von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung verliehen. Als »Preis für Germanistik im Ausland« wurde er 25 Jahre lang ausschließlich an Sprach- und Literaturwissenschaftler ausländischer Hochschulen vergeben. Mit der seit 1990 gültigen Bezeichnung »Friedrich-Gundolf-Preis für die Vermittlung deutscher Kultur im Ausland« wird der Preis auch an außeruniversitäre Persönlichkeiten verliehen, die sich für die Förderung deutscher Kultur und den Kulturdialog einsetzen. Der Preis wird jährlich während der Frühjahrstagung der Deutschen Akademie verliehen. Seit 2013 beträgt die Dotation 15.000 Euro.

Preisträger

Drinka Gojković

Drinka Gojković

Übersetzerin und Herausgeberin
Geboren 7.12.1947

Friedrich-Gundolf-Preis 2014
Laudatio von Alida Bremer
Dankrede von Drinka Gojković
Urkundentext

...der unermüdlichen Mittlerin, die [...] den Zugang zu wichtigen kulturellen und wissenschaftlichen Debatten eröffnet hat...

Jurymitglieder
Kommission: Michael Krüger, Per Øhrgaard, llma Rakusa, Miguel Sáenz, Joachim Sartorius, Jean-Marie Valentin

Mitglieder des Erweiterten Präsidiums

 

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung
verleiht den Friedrich-Gundolf-Preis für die Vermittlung deutscher Kultur 2014

Drinka Gojković

der unermüdlichen Mittlerin, die mit ihren Übersetzungen die deutschsprachige Literatur von Büchner bis Enzensberger in Serbien bekannt gemacht und mit der Übertragung von maßgeblichen Texten zeitgenössischer Denker den Zugang zu wichtigen kulturellen und wissenschaftlichen Debatten eröffnet hat und die mit ihrem Engagement für das freie Wort und einen offenen kulturellen Dialog tatkräftig an einer europäischen Gegenwart und Zukunft ihres Landes mitarbeitet.

Frankfurt (Oder), 24. Mai 2014

Das Präsidium

Heinrich Detering, Präsident
Aris Fioretos, Vizepräsident
Gustav Seibt, Vizepräsident
Nike Wagner, Vizepräsidentin