Johann-Heinrich-Merck-Preis

The »Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay« (Prize for Literary Criticism and Essay Writing) has been awarded by the German Academy for Language and Literature since 1964, financed by the Darmstadt-based Merck pharmaceutical company.
It is awarded annually at the autumn conference of the German Academy in Darmstadt. The Johann Heinrich Merck Prize has been endowed with €20,000 since 2013.

Awardees

Silvia Bovenschen

Silvia Bovenschen

Writer and Literary scholar
Born 5/3/1946
Member since 2013

Johann-Heinrich-Merck-Preis 2000
Laudatory Address by Klaus Reichert
Acceptance Speech by Silvia Bovenschen
Diploma

... deren sprachmächtige Essays in der Tradition Lichtenbergs, Simmels und Adornos von den Rändern her ins Zentrum von Politik, Gesellschaft und Kultur vorstoßen.

Jury members
Juryvorsitz: Präsident Christian Meier
Vizepräsidenten Peter Hamm, Ilma Rakusa, Klaus Reichert, Beisitzer Harald Hartung, Peter von Matt, Uwe Pörksen, Lea Ritter-Santini

 

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung
verleiht den Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay 2000

Silvia Bovenschen

der scharfsichtigen Beobachterin, deren Blick immer wieder an Übersehenem und anscheinend Beiläufigem haften bleibt; die sich herausgefordert sieht durch das gedankenlos für selbstverständlich, das borniert für beglaubigt Gehaltene; deren sprachmächtige Essays in der Tradition Lichtenbergs, Simmels und Adornos von den Rändern her ins Zentrum von Politik, Gesellschaft und Kultur vorstoßen.

Darmstadt, am 28.Oktober 2000

Das Präsidium
Christian Meier, Präsident
Peter Hamm, Vizepräsident
Ilma Rakusa, Vizepräsidentin
Klaus Reichert, Vizepräsident