Johann-Heinrich-Merck-Preis

The »Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay« (Prize for Literary Criticism and Essay Writing) has been awarded by the German Academy for Language and Literature since 1964, financed by the Darmstadt-based Merck pharmaceutical company.
It is awarded annually at the autumn conference of the German Academy in Darmstadt. The Johann Heinrich Merck Prize has been endowed with €20,000 since 2013.

Awardees

Eduard Beaucamp

Eduard Beaucamp

critic and Publicist
Born 15/6/1937

Johann-Heinrich-Merck-Preis 2006
Laudatory Address by Gustav Seibt
Acceptance Speech by Eduard Beaucamp
Diploma

... in dessen Wirken feinstes ästhetisches Empfinden und historisches Bewußtsein eine beispielhafte Balance gefunden haben...

Jury members
Juryvorsitz: Präsident Klaus Reichert
Vizepräsidenten Peter Hamm, Uwe Pörksen, Ilma Rakusa, Beisitzer Friedrich Christian Delius, Harald Hartung, Joachim Kalka, Peter von Matt, Gustav Seibt, Werner Spies

 

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung
verleiht den Johann-Heinrich-Merck-Preis für literarische Kritik und Essay 2006

Eduard Beaucamp

einem der überragenden Kritiker und Kunstschriftsteller seiner Generation, in dessen Wirken feinstes ästhetisches Empfinden und historisches Bewußtsein eine beispielhafte Balance gefunden haben; dem vorurteilslosen Entdecker und Begleiter einer kraftvollen spätmodernen Malerei in der DDR und dem unbestechlichen Diagnostiker nachavantgardistischer Kunst und ihrer Dilemmata.

Darmstadt, am 21. Oktober 2006

Das Präsidium
Klaus Reichert, Präsident
Peter Hamm, Vizepräsident
Uwe Pörksen, Vizepräsident
Ilma Rakusa, Vizepräsidentin