Johann-Heinrich-Voß-Preis

Der Johann-Heinrich-Voß-Preis wird seit 1958 von der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung »für hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Übersetzung«, verliehen. Vor allem werden Übersetzungen literarischer Werke in die deutsche Sprache ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich während der Frühjahrstagung der Deutschen Akademie vergeben. Seit 2002 beträgt die Dotation 15.000 Euro.

Preisträgerin 2016

Anne Weber,
Voß-Preisträgerin 2016

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung verleiht Anne Weber den mit 15.000,- Euro dotierten Johann-Heinrich-Voß-Preis für Übersetzung. Die Preisverleihung findet im Rahmen der Frühjahrstagung in Köthen (21.-23. April 2016) statt.

Die Schriftstellerin und Übersetzerin Anne Weber erhält den Preis für ihre Übertragungen aus dem Französischen, darunter Werke von Georges Perros, Éric Chevillard und Pierre Michon.

Pressemeldung

Preisträger