Projekte

2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012

Europa im Gedicht - Grand Tour

Jan Wagner und Federico Italiano, die Herausgeber der Anthologie »Grand Tour«, reisen mit dem Buch im Gepäck durch die junge Lyrik Europas. Von März 2019 bis September 2020 besuchen sie 12 Orte mit Dichterinnen und Dichtern der Anthologie in jeweils wechselnden Besetzungen.


So sieht es aus, wenn man die Orte der Grand Tour miteinander verbindet. Man beginnt im Westen in Frankfurt und Brüssel, fährt dann etwas südöstlicher nach Wien, hoch nach Berlin, und dann wieder runter nach Belgrad - kreuz und quer durch Europa...


In der Anthologie »Grand Tour« sind mit rund 730 Gedichten wichtige Stimmen der jungen europäischen Poesie versammelt.

Grand Tour
Reisen durch die junge Lyrik Europas
Im Auftrag der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung
herausgegeben von Jan Wagner, Federico Italiano
Carl Hanser Verlag



Europa im Gedicht – Grand Tour
Gefördert durch die
Kulturstiftung des Bundes

Veranstaltungen

29. – 30. August 2019
Erlangen

Erlanger Poetenfest
Homepage

Autorinnen und Autoren

Dagmara Kraus

(* 1981) ist Dichterin, Übersetzerin aus dem Polnischen und Französischen und Literaturwissenschaftlerin. Sie hat mehrere Gedichtbände veröffentlicht, zuletzt ABY OHRKRANF'S HUNCH POEM (Urs Engeler/roughbooks 2018) und das Kinderbuch ALLE NASE DIEDERDASE (kookbooks 2018). Ihre Arbeit wurde mit verschiedenen Preisen ausgezeichnet, zuletzt mit dem Basler Lyrikpreis 2018. (Deutschland)

Sinead Morrissey

(* 1972) hat bisher sechs Gedichtbände vorgelegt, zuletzt erschien von ihr „On Balance“ (2017). Zu ihren Auszeichnungen zählen der Irish Times Poetry Now Award (2009, 2013), der T. S. Eliot-Preis (2013), der E. M. Forster Award der American Academy of Arts and Letters (2016) und der Forward-Preis für die beste Gedichtsammlung (2017). Sie war Belfasts erster Poet Laureate (2013-2014) und ist derzeit Direktorin des Newcastle Center for Literary Arts an der Newcastle University. (Nordirland)

Tomasz Różycki

(* 1970), Dichter, Essayist und Übersetzer französischer Lyrik, lebt in Polen. Für das Gedicht "Zwölf Stationen" und "Kolonien" hat er breite Anerkennung gefunden. Er wurde mit dem Kościelski-Preis ausgezeichnet und für den Griffin Poetry Prize und andere in die engere Auswahl genommen. 2018 war Tomasz Różycki Stipendiat des Berliner Künstlerprogramms des DAAD. (Polen)

Kārlis Vērdiņš

(* 1979) ist Dichter, Übersetzer und Wissenschaftler. Er hat vier Gedichtsammlungen und drei Kinderbücher veröffentlicht und an zahlreichen Musik- und Kulturprojekten teilgenommen. Er hat W. B. Yeats, Walt Whitman und Emily Dickinson ins Lettische übersetzt. Seine wichtigsten Forschungen widmen sich der lettischen Prosa und Dichtung sowie Gender- und Queer-Themen in der lettischen Kultur. (Lettland)

Moderation

Federico Italiano

(* 1976) in Italien, ist Lyriker, Übersetzer, Herausgeber, Essayist, Literaturkritiker und Redakteur. Er arbeitet als Senior Researcher an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien und lehrt allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität München (LMU). Gemeinsam mit seinem deutschen Kollegen Jan Wagner ist er Herausgeber der Anthologie GRAND TOUR. REISEN DURCH DIE JUNGE LYRIK EUROPAS (Hanser Verlag, 2019). (Italien)

Jan Wagner

(* 1971) ist Lyriker, Übersetzer englischsprachiger Lyrik, Essayist und Kritiker. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen, zuletzt den Georg-Büchner-Preis (2017). Zusammen mit seinem italienischen Kollegen Federico Italiano ist er Herausgeber der Anthologie GRAND TOUR. REISEN DURCH DIE JUNGE LYRIK EUROPAS (Hanser Verlag, 2019). Jan Wagner ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung sowie weiterer Akademien und lebt in Berlin. (Deutschland)