Projekte

2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012

Europa im Gedicht - Grand Tour

Jan Wagner und Federico Italiano, die Herausgeber der Anthologie »Grand Tour«, reisen mit dem Buch im Gepäck und gemeinsam mit Dichterinnen und Dichtern der Anthologie durch Europa. Von März 2019 bis September 2020 besuchen sie 12 Orte in jeweils wechselnden Besetzungen.


So sieht es aus, wenn man die Orte der Grand Tour miteinander verbindet. Man beginnt im Westen in Frankfurt und Brüssel, fährt dann etwas südöstlicher nach Wien, hoch nach Berlin, und dann wieder runter nach Belgrad - kreuz und quer durch Europa...


In der Anthologie »Grand Tour« sind mit rund 730 Gedichten wichtige Stimmen der jungen europäischen Poesie versammelt.

Grand Tour
Reisen durch die junge Lyrik Europas
Im Auftrag der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung
herausgegeben von Jan Wagner, Federico Italiano
Carl Hanser Verlag



Europa im Gedicht – Grand Tour
Gefördert durch die
Kulturstiftung des Bundes

Veranstaltungen

29. Juni 2019
Leukerbad, Schweiz

Leukerbad Internationales Literaturfestival
Homepage

Autorinnen und Autoren

Petr Borkovec

(* 1970) ist Dichter, Prosaautor und Übersetzer sowie Dramaturg des literarischen Cafés Fra in Prag. Für sein Werk wurde er u. a. mit dem Hubert Burda Preis ausgezeichnet. Er hatte die 5. Poetik-Dozentur zur "Literatur in Mitteleuropa" in Dresden inne und war 2004/2005 Stipendiat des Berliner Künstlerprogramms des DAAD. Er übersetzte neben anderen die Gedichte von Vladimir Nabokov, Joseph Brodsky und Jewgenij Rejn sowie Dramen von Sophocles und Aischylos. (Tschechien)

Claire Genoux

(* 1971) hat mehrere Gedichtbände veröffentlicht, darunter „Saisons du corps“ (1999), für den sie den Prix de poésie C.-F. Ramuz erhielt. Für „Orpheline“ (2016) wurde sie mit einem Stipendium der Schweizer Kulturstiftung Pro Helvetia ausgezeichnet. Sie hat zwei Romane veröffentlicht, zuletzt „Lynx“ (2018), und unterrichtet am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel. (Schweiz)

Frances Leviston

(* 1982) hat zwei Gedichtbände veröffentlicht: „Public Dream“ (2007), der für den T. S. Eliot-Preis nominiert wurde, und „Disinformation“ (2015), der auf die Shortlist des International Dylan Thomas Awards kam. Sie lehrt Creative Writing an der University of Manchester. Schottland

Aleš Šteger

(* 1973) veröffentlichte zahlreiche Lyrik-, Essay- und Prosabände. Er erhielt wichtige internationale Auszeichnungen wie den Horst-Bienek-Preis (2016) und den Best Translated Book of the Year Award in den USA (2011). Er ist Mitglied der Akademie der Künste, Berlin, und der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Zuletzt erschien von ihm auf Deutsch ÜBER DEM HIMMEL UNTER DER ERDE (Hanser, 2019). (Slowenien)

Moderation

Federico Italiano

(* 1976) in Italien, ist Lyriker, Übersetzer, Herausgeber, Essayist, Literaturkritiker und Redakteur. Er arbeitet als Senior Researcher an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien und lehrt allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität München (LMU). Gemeinsam mit seinem deutschen Kollegen Jan Wagner ist er Herausgeber der Anthologie GRAND TOUR. REISEN DURCH DIE JUNGE LYRIK EUROPAS (Hanser Verlag, 2019). (Italien)

Jan Wagner

(* 1971) ist Lyriker, Übersetzer englischsprachiger Lyrik, Essayist und Kritiker. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Stipendien und Auszeichnungen, zuletzt den Georg-Büchner-Preis (2017). Zusammen mit seinem italienischen Kollegen Federico Italiano ist er Herausgeber der Anthologie GRAND TOUR. REISEN DURCH DIE JUNGE LYRIK EUROPAS (Hanser Verlag, 2019). Jan Wagner ist Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung sowie weiterer Akademien und lebt in Berlin. (Deutschland)