Projekte

2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012

Europa im Gedicht - Grand Tour

Jan Wagner und Federico Italiano, die Herausgeber der Anthologie »Grand Tour«, reisen mit dem Buch im Gepäck durch die junge Lyrik Europas. Von März 2019 bis September 2020 besuchen sie 12 Orte mit Dichterinnen und Dichtern der Anthologie in jeweils wechselnden Besetzungen.


So sieht es aus, wenn man die Orte der Grand Tour miteinander verbindet. Man beginnt im Westen in Frankfurt und Brüssel, fährt dann etwas südöstlicher nach Wien, hoch nach Berlin, und dann wieder runter nach Belgrad - kreuz und quer durch Europa...


In der Anthologie »Grand Tour« sind mit rund 730 Gedichten wichtige Stimmen der jungen europäischen Poesie versammelt.

Grand Tour
Reisen durch die junge Lyrik Europas
Im Auftrag der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung
herausgegeben von Jan Wagner, Federico Italiano
Carl Hanser Verlag



Europa im Gedicht – Grand Tour
Gefördert durch die
Kulturstiftung des Bundes

Veranstaltungen

7. Mai 2019
Brüssel

19 Uhr
Vertretung des Landes Hessen bei der Europäischen Union,
Rue Montoyer 21, 1000 Brüssel
Homepage

Autorinnen und Autoren

Justyna Bargielska

(* 1977) ist eine polnische Dichterin, Prosaschriftstellerin und Dramatikerin. Zweimal erhielt sie den Literaturpreis Gdynia und wurde für zahlreiche weitere Literaturpreise nominiert, u.a. zweimal für den NIKE-Preis. Als erste polnische Preisträgerin des Albrecht-Lempp-Stipendiums war sie im August 2013 im Literarischen Colloquium in Berlin zu Gast. Sie lebt in Warschau.

Nora Bossong

(* 1982) schreibt Lyrik, Romane und Essays, für die sie mehrfach ausgezeichnet wurde, unter anderem mit dem Peter-Huchel-Preis, dem Kunstpreis Berlin und dem Roswitha-Preis. Zu ihren neueren Werken zählen die Romane GESELLSCHAFT MIT BESCHRÄNKTER HAFTUNG (2012) und 36,9 GRAD (2015) sowie ihre Reportage ROTLICHT (2017). Zuletzt erschien ihr Gedichtband KREUZZUG MIT HUND (2018). (Deutschland)

Frédéric Forte

(*1973) lebt und arbeitet in Paris. Seit 2005 ist er Mitglied des bekannten Autorenkreises Oulipo (“Werkstatt für Potentielle Literatur”). Er hat neun Gedichtbände und mehrere Chapbooks veröffentlicht, von denen einige auf Deutsch und Englisch übersetzt wurden. (Frankreich)

Massimo Gezzi

(* 1976) ist Lyriker, Kritiker, Herausgeber und Lehrer. Er hat vier Gedichtbände veröffentlicht und ist mit mehreren italienischen und Schweizer Literaturpreisen ausgezeichnet worden, so u.a. mit dem Premio Carducci und dem Schweizer Literaturpreis. Sein Werk ist in zahlreiche Sprachen übersetzt worden. Er lebt in Lugano, wo er an einem Gymnasium unterrichtet. (Italien)

Moderation

Federico Italiano

(* 1976) in Italien, ist Lyriker, Übersetzer, Herausgeber, Essayist, Literaturkritiker und Redakteur. Er arbeitet als Senior Researcher an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Wien und lehrt allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft an der Universität München (LMU). Gemeinsam mit seinem deutschen Kollegen Jan Wagner ist er Herausgeber der Anthologie GRAND TOUR. REISEN DURCH DIE JUNGE LYRIK EUROPAS (Hanser Verlag, 2019). (Italien)