Projekte

2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012

poetica V

Poetica 5: Rausch. States of Euphoria.
Festival für Weltliteratur vom 21. bis 26. Januar 2019 in Köln. Kurator ist der schwedische Schriftsteller Aris Fioretos

Was wäre die Dichtung ohne Ekstase, ohne Entzückung? Seit ihren Anfängen sucht die Poesie die Nähe zum Rausch. War es früher der Zauber des Musenkusses, so sind heute chemische Kicks als bedenkliche Katalysatoren hinzugekommen, um höhere Geisteszustände, Inspiration und Euphorie freizusetzen. Doch wo befindet sich die Poesie, wenn sie »außer sich« ist? Wie sieht eine Sprache des Kontrollverlusts aus? Und in welchem Verhältnis steht die Entzückung zum Tiefsinn, der Höhenflug der «künstlichen Paradiese» zur Schwerkraft der irdischen Affekte und Gegenstände?

»Rausch« lautet das vielseitige Thema der Poetica 5, des fünften Festivals für Weltliteratur, das vom Internationalen Kolleg Morphomata der Universität zu Köln gemeinsam mit der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung veranstaltet wird. Kurator ist der schwedische Schriftsteller Aris Fioretos. Er hat Autoren aus acht Ländern eingeladen: Mircea Cărtărescu aus Rumänien, Oswald Egger aus Österreich, Christian Kracht aus der Schweiz (und den USA), Mara Lee aus Schweden, Agi Mishol aus Israel, Lebo Mashile aus Südafrika, Marion Poschmann aus Deutschland und Jo Shapcott aus England. In Diskussionsforen und bei Lesungen werden sich die Autoren mit den vielen Facetten des Schaffensrauschs auf ihre jeweils eigene Weise auseinandersetzen.

Mehr dazu auf der poetica-Website

Kommende Veranstaltungen
21.01.2019 – 26.01.2019Poetica V