Mitglieder

Urs Widmer

Urs Widmer

Schriftsteller
Geboren 21.5.1938
Gestorben 2.4.2014
Mitglied seit 1995

Vorstellungsrede

 
Meine Damen und Herren. Bis vor kurzem habe ich mich noch richtiggehend jung gefühlt, als einer mit Zukunft. Aber die Wahl in die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung (ein paar andere Ereignisse kamen noch hinzu, um die Wahrheit zu sagen) hat mich davon überzeugt, schmerzlich überzeugt, daß die Hälfte des Lebens erreicht sein dürfte. Wenn dem so wäre, würde ich allerdings knapp hundertzwanzig Jahre alt werden, etwas, was ich mir nicht zumuten möchte, und ich schriebe, einen ähnlich bleibenden Rhythmus vorausgesetzt, noch rund dreißig Bücher und fast so viele Stücke, etwas wiederum, was ich Ihnen nicht zumuten möchte. So will ich also doch sagen, daß diese Wahl mich im richtigen Augenblick ereilt hat, und daß ich dafür danke. Ich schreibe, hoffe ich, doch noch eine kleine Handvoll Bücher, ich kann nichts anderes, und wem Gott oder die Natur eine Begabung verliehen hat, der ist verpflichtet, mit dieser kein Schindluder zu treiben. Ich habe, bis jetzt, versucht, Bücher zu schreiben, die nicht beliebig, sondern notwendig sind, und die etwas Schönheit und Leben in eine nicht immer schöne und oft tote Welt bringen. Ich mag den Umgang mit der Phantasie schon, aber leider knurrt ganz in meiner Nähe immer die Bestie Wirklichkeit und versucht, mich in den Hintern zu beißen. Also muß ich weiterhin, wie ein Janus, nach zwei Seiten gleichzeitig schauen, nach hinten und nach vorn, etwas, was meinen Kopf gleichzeitig gelenkig erhält und erschöpft. Ich danke Ihnen.