1988 Albert Drach

Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung verleiht den Georg-Büchner-Preis 1988 Albert Drach für sein von der Öffentlichkeit bislang kaum wahrgenommenes umfängliches Lebenswerk. Sie ehrt damit einen ebenso mutigen wie sensiblen Zeitzeugen, der den Wahnsinn unserer Jahrhunderts ohne Ressentiments in dichterischer Eindringlichkeit zum Ausdruck bringt.